Wissenschaftliches Arbeiten: Für eine sinnvolle Zitiertechnik

Kürzlich bekam ich von einem Professor im Rahmen der Korrektur einer Hausarbeit einen sicherlich gut gemeinten Tipp: Ich solle meine Zitiertechnik verbessern, hieß es dort. Sicherlich meinte er der Prüfer gut und grundsätzlich handelte es sich auch um einen wertvollen Hinweis. Leider ging er inhaltlich fehl.

Die Suche nach dem Mangel

Was gab es an meiner Zitierweise zu bemängeln? Ich verstand es nicht sofort, sondern erst aus dem Zusammenhang der geäußerten Kritikpunkte. Zunächst wies der Professor darauf hin, dass wörtliche Zitate mit Anführungszeichen zu kennzeichnen seien. (Ich dachte: Völlig richtig. Nur hatte ich kein einzige wörtliches Zitat in der Arbeit bemüht.) Überdies stehe bei sinngemäßen – also nicht wörtlichen – Zitaten „Vgl.“ – also: „Vergleiche“ – am Anfang der zugehörigen Fußnote, vor der Quellenangabe.

Da also lag der Hase im Pfeffer: „Fehlte“ in einer Fußnote das „Vgl.“, nahm der Professor an, ich hätte wörtlich zitiert und zugleich die Anführungszeichen im Text vergessen. Zusätzlich musste es verwirren, dass einige meiner Fußnoten tatsächlich mit „Vgl.“ begannen. Wissenschaftliches Arbeiten: Für eine sinnvolle Zitiertechnik weiterlesen