#9 Wir sind Gaggenau!

Es ist bestimmt nicht alles toll in Gaggenau. Schon der Name ist furchtbar. Und um die Integration ist es – wie dieser Tage zu lesen – wohl nicht so gut bestellt dort in Baden-Württemberg, gar nicht so weit von der deutsch-französischen Grenze entfernt. Trotzdem bin ich stolz auf den Gaggenauer Bürgermeister Michael Pfeiffer (ja, einer von den falsch geschriebenen Pfeifers), der den Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag in letzter Minute vereitelte.

Eine Demokratie lebt von Meinungs- und Redefreiheit, von der Möglichkeit, sich zu versammeln und seinen Standpunkt angstfrei zu vertreten. Sie, die Demokratie, muss aber auch wehrhaft sein und sich und die Menschen, die in und mit ihr leben, vor schädlichem Einfluss schützen. Das betrifft insbesondere Populismus und Radikalismus – von innen wie von außen. Dazu gehört es dann auch unbedingt, dass man politische Aufmärsche und Hetzereien des türkischen Regimes verhindert, das ein ehemals demokratisches Land in Diktatur und Despotismus stürzt. Wer, wie Thomas Oppermann (SPD), angesichts dieser versuchten Instrumentalisierung unserer hehren Grundrechte für klar rechtsstaatswidrige Zwecke für Toleranz wirbt, übersieht den Wehrhaftigkeitsanspruch eines funktionierenden demokratischen Systems und lässt sich erkennbar vor den Karren derjenigen spannen, die aus dem sprichwörtlichen Glashaus heraus mit ebensolchen Steinen werfen und meinen, Deutschland bräuchte eine Lehrstunde in Demokratie. Weiterlesen #9 Wir sind Gaggenau!“